Mmmmh... gute Wahl :)

Darf's noch etwas mehr sein?

Bio Nackenbraten vom Weiderind

für

Produktbeschreibung

Der Bio Nackenbraten vom Weiderind. So saftig wie vielseitig. 

Der Bio Nackenbraten vom Weiderind kann so vieles. Da er ohne Knochen zu dir kommt, kannst du ihn ohne Umschweife zum Winterschmaus als Braten machen. Aber auch als Pulled Beef ist der Bio Nackenbraten überragend geeignet. Oder du schneidest dir selbst deine saftigen Bio-Nackensteaks in gewünschter Dicke. Die Wahl hast du. Egal wofür du dich entscheidest, du solltest das Fleisch mindestens eine Stunde vor Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen, damit es sich an wärmere Temperaturen gewöhnen kann. Wenn es so weit ist, den Bio Nackenbraten unter lauwarmem Wasser abspülen und es von der Silberhaut befreien (parieren).

Für ein Schmorgericht als erstes den Bio Nackenbraten, auch Zungenstück genannt, von allen Seiten scharf anbraten, damit die leckeren Röstaromen das Bio Fleisch ummanteln. Ob Pfanne oder Bräter, darin hitzebeständiges Öl oder Butterschmalz solange erhitzen, bis es in Bewegung gerät. Zum Schluss gern auch Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und ablöschen. Nach dem Anbraten empfehlen wir das Niedergaren. Das dauert zwar etwas länger, aber belässt das Fleisch saftiger und zarter. Für das Pulled Beef musst du dann noch mehr Geduld mitbringen und das Zungenstück solange im Ofen bei geringer Temperatur garen, bis es von alleine „zerfällt“. Der Nackenbraten eignet sich zum pullen besonders gut, da er besonders gut durchwachsen ist und so beim niedergaren besonders zart wird.

Falls du dir aus dem Bio Nackenbraten schön saftige Bio Nackensteaks schneiden möchtest, geht es hier zu unseren Nackensteak-Tipps

Manchmal gibt der Name schon einen Hinweis, woher das Stück stammt. So wie bei unserem Bio-Nackenbraten vom Weiderind. Auch vorderer Kamm genannt, ist der Nacken des Rindes mit 6-10% Fettanteil eher stärker marmoriert im Verhältnis zu anderen Teilstücken des Tieres. Aber dadurch auch geschmacklich etwas Besonderes. 

Die Wiesen der Bauernhöfe, auf denen die Weiderinder die Sommermonate verbringen, liegen im Osten von Brandenburg unweit der polnischen Grenze. Für die Wintermonate verfolgen unsere Partnerbauern und Bäuerinnen das Konzept der Offenställe. Dort sind die Weiderinder überdacht und schlafen und kuscheln im Stroh. Daran angebunden befinden sich Freiflächen. Solange die Rinder sich dort aufhalten, können sich die Weiden erholen und wieder Kraft sammeln.

Mindestens haltbar bis

Herkunft

  • Respektvolle Bio-Tierhaltung
  • Bäuerliche Landwirtschaft
  • Regionales Metzgerhandwerk
  • gekühlter Frische-Versand mit Isolierverpackung
  • 100% transparent - vom Tier bis zum Metzger

Lieferung / Abholung

Frische-Versand mit DHL Express in max. 24h im Isolierkarton mit Kühlgel-Pads. Du musst sicherstellen, dass du das Paket entgegennehmen kannst oder wähle über den Sendungslink, den du bei Versand erhältst, einen Ablageort oder Nachbarn aus.

Kurierzustellung für Berlin: Gern liefern wir dir auch persönlich jeden Donnerstag zwischen 17.30 und 21.30 Uhr deine Produkte direkt an die Haustür.

Abholung im Wurstbüro: Du kannst jeden Mittwoch und Donnerstag jeweils zwischen 14 und 18 Uhr bei uns in der Jonasstraße 25, 12053 Berlin, vorbeikommen und deine Bestellung abholen. Ohne Zusatzkosten!



Mehr aus dieser Sammlung
Bio Gulasch vom Weiderind
Bio-Rindergulasch aus Freilandhaltung

Bio Gulasch vom Weiderind

Bio Leberwurst vom Weiderind
Bio Rinderleberwurst Hirschaue

Bio Leberwurst vom Weiderind

Bio Kraftfleisch (Corned Beef) vom Weiderind
Bald wieder da!
Bio-Kraftfleisch vom Rind / Corned Beef - Bauer Kirsten Hänsel

Bio Kraftfleisch (Corned Beef) vom Weiderind

Bio Bolognese mit Rindfleisch
Bio-Bolognese mit Rindfleisch zum Fertigessen, Freilandhaltung

Bio Bolognese mit Rindfleisch