Rind 85

unsere-rinder/rind-85

Das ist Rind 85. Es ist eine Färse (also ein weibliches Tier, das noch nicht gekalbt hat), die auf dem Betrieb von Demeter-Bäuerin Ulrike Raulf auf den Namen Eva hörte. 

Geboren am 29. August 2017, geschlachtet am 6. Januar 2020 bei Schlachter Rave direkt um die Ecke. Das bedeutet für die Tiere wenig Stress dank sehr kurzer Lebendtransporte.

Ulrike Raulf züchtet die vom Aussterben bedrohten Pinzgauer Rinder. Diese zeichnen sich optisch vor allem durch einen weißen Rückenstreifen und einen weißen Bauch aus. Die ausgeprägte silberne Flanke ist aber außergewöhnlich - und das liegt am Vater, der kein Pinzgauer, sonder ein Shorthorn-Tier ist. 

Shorthorns sind farblich eigentlich nicht festgelegt. "Mal gepunktet, mal marmoriert, mal einfarbig", so Ulrikes Erfahrung. Bei Rind 85 scheint es so, als hätte sich eine dünne Shorthorn-Schicht über den Pinzgauer Grundton gelegt.

Je ein Shorthorn und ein Pinzgauer Bulle umsorgen die Kühe auf dem Wulkower Hof. Je nach Alter bzw. Ranghöhe kommt einer mehr als der andere zum Zug. Da der Pinzgauer Bulle (aus eigener Züchtung) jünger ist, stammen viele der aktuellen Schlachttiere noch vom Shorthorn ab. Das wird sich aber ändern, denn der Pinzgauer ist mittlerweile auch groß und stark und darf daher immer öfter decken, wie es in der Fachsprache heißt.