Bison 4 – Landwirtschaftsbetrieb Pötzsch in Jessen

unsere-bisons-aus-freilandhaltung/bison-4-landwirtschaftsbetrieb-potzsch-in-jessen

Die Färse (ein weibliches Rind, das noch nicht gekalbt hat) ist am 5. Juli 2016 geboren. Die Herdentiere sind übrigens ganz schnell nach der Geburt auf den Beinen. Ein paar Minuten braucht so ein Kälbchen, um seine Beine ordentlich bedienen zu können. So laufen die Kälber beinah unmittelbar nach der Geburt mit der Herde mit. Und in dieser Gesellschaft sind sie bestens geschützt.

Genau wie Bison 3 hat das Leben von Bison 4 auf der Weide in Jessen begonnen und hier hat sie ihr Leben in der Herde verbracht. Bis zum Weideschuss am 15. Dezember 2018. Unter Anwesenheit vom Tierarzt, dem Jäger und ihrem Bauern Uwe Pötzsch wurde die Färse geschossen.