Schwein 415

schweine/schwein-415

Das ist Schwein 415, ein Märkisches Sattelschwein. Sehr markant ist der helle Sattel zwischen dem sonst dunklen Fell, durch den das Schwein auch zum Namen kam.

Die dunklen Borsten kommen durch die Wildschwein-Einkreuzung. Aufgewachsen ist es auf dem Acker von Bauern Henrik Staar von Gut Hirschaue. Das Besondere bei Gut Hirschaue ist, dass die Metzger die Schweine direkt auf der Weide schießen können und sie dann in der hofeigenen Metzgerei verarbeiten. Neben ausreichend Auslauf in Freilandhaltung gibt es somit auch keinen Transportweg. 

Das Bild oben ist zugegeben doch etwas hell. Bauern Henrik, sonst ein absoluter Spitzenfotograf auf und neben dem Acker, hatte diesmal die falsche Blende eingestellt, frei nach dem Motto: Wenn Sonne lacht, Blende 1 statt sonst der 8.