Schwein 370

schweine/schwein-370

Schwein 370 kommt vom Biolandgut Gronenfelde. Da hier jedoch nur Platz für 40 Masttiere ist und eine zusätzliche Sauenhaltung zu kompliziert für den Hof wäre, ist das Schwein auf dem Jahnsfelder Bio-Landhof geboren. Am 19. November 2018 ist es dann als "Absetzer" (Jungtiere, die nicht mehr Muttermilch benötigen) knapp 40 Kilometer nach Gronenfelde gereist und hat hier sein Leben in einem ganz modernen Stall mit viel Luft und Sonne verbracht. Rund ein Jahr wurde es alt. Am 1. August 2019 hat Emanuel and 37 Kilometer zur Schlachtung zu Gut Hirschaue gefahren. "Vom Gemüt war es sehr ruhig", erinnert sich Emanuel und während der heißen Sommertag lag es gern im Trog zur Abkühlung. (Dreimal täglich bekommen die Tiere eine Abkühlung mit dem Wasserschlauch.)

Auf dem Hof Gronenfelde sind Menschen mit Beeinträchtigungen beschäftigt. Hier bereiten sie sich auf den ersten Arbeitsmarkt vor. Bei den Mastschweinen bedeutet das neben Stallreinigung und Tierversorgung auch die Herstellung des Futters. Und das wird auf Gronenfelde selber angebaut, geschrotet, gemischt und verfüttert. Durch den Erlös der Produkte (neben der Tierhaltung gibt es auch eine Gärtnerei und Werkstatt) wird das Gehalt der Mitabeiterinnen aufgestockt. 

Neugieriger Schweinerüssel