Freilandschwein 336

Schwein 336 war in der engeren Auswahl beim Casting für den Jubiläumstitel Schwein 333. Doch Henrik von Gut Hirschaue entschloss: Schwein 336 durfte noch ein paar Wochen länger über den Acker laufen. Das Schweinchen wurd am 12. Dezember 2016 geboren. Die Mutter ist ein Deutsches Sattelschwein, der Vater – wie so oft bei Gut Hirschaue – Wildschweineber Schweinsteiger. So kommt ein echtes gemixtes Märkisches Sattelschwein zustande. Charakteristisch war der große schwarze Fleck über die rechte Rückenhälfte und das helle Zentrum der Rüsselscheibe. Nach einem guten Leben von 22 Monaten im Freien und unter Artgenossen wurde es am 26. Oktober 2018 mit 156 kg per Weideschuss erlegt.

Freilandschwein 336 mit erhobenen ungekringeltem Schwanz.
Bestens zu sehen, die helle Rüsselscheibe :)

Diesen Post teilen