Rind 74

rinder/rind-74

Rind 74 ist am 6. Oktober 2016 auf Hof Apfeltraum geboren. "Schwarzer" hieß er bei seiner Bäuerin Kirsten Hänsel. Seine Mutter ist ein Deutsches Schwarzbuntes Niederungsrind – eine alte, vom Aussterben bedrohte Zweinutzungsrinderrasse. Die Tiere sind schwarz-weiß gefleckt. Der Vater war Ottfried, ein stattlicher Gelbviehbulle. Gelbvieh ist einfarbig hellbraun. Rind 74, das Ergebnis ist wie du siehst komplett schwarz. Der Ochse steht beim Fotoshooting im Gatter. Normalerweise läuft er auch über die Weide und kommt nur für die Wintermonate in den Stall mit Auslauf. Denn nur so, kann der Mist aufgefangen werden und als Dünger für die Felder verwendet werden. 

Geschlachtet wurde der Ochse am 20. Mai 2019 in der nur sieben Kilometer entfernten Landschlachterei Lehmann in Heinersdorf. 

 


Diesen Post teilen