Rind 32 - Bio-Kalbfleisch aus Brandenburg

Rind 32 ist ein Kalb, genau genommen ist es das zweite MkF-Kalb. Es stammte wie Kalb 1 aka Rind 27 vom Hof Apfeltraum, der nach Demeter-Standards wirtschaftet.

Geboren wurde dieses Rind am 12. April 2016 und geschlachtet am 27. Oktober 2016 in dem weniger als 10 Kilometer entfernten Landschlachthof Lehmann. Anschließend wurde es in der Metzgerei von Gut Hirschaue zerlegt.

Bäuerin Kisten Hänsel erklärt:

"Wir versuchen zwar, die Tier möglichst alt werden zu lassen, aber im Rahmen des Herdenmanagements müssen einzelne Tier früher geschlachtet werden. Jetzt steht die Winterstallzeit bevor, da brauchen wir Platz und auch Geld, um dringende Baumaßnahmen zu realisieren.

Oskar gehörte zu einer Gruppe von 9 Öchslein, die jetzt aus der Hauptherde und von ihren Müttern getrennt werden müssen, da sie sonst immer weiter Milch trinken. Die Mütter sind aber in der Regel schon wieder tragend (Trächtigkeit 9 Monate) und brauchen eine kleine Ruhepause, bevor sie das nächste Kalb bekommen."

Oskar - so hieß das Kalb auf Hof Apfeltraum - ist pechschwarz. Obwohl sein Papa Gelbvieh-Bulle und seine Mutter eine Kreuzung aus Gelbvieh und Schwarzbuntem Niederungsrind ist. Also eigentlich mehr gelb als schwarz. Verrückte Genetik...

Da ist er, der Gelbvieh-Bulle Ottfried, Vater von Rind 32:

Und hier noch ein herbstliches Herdenbild:

 


Diesen Post teilen