Rinder

Rind 39 - lecker Rouladen und Roastbeef vom Weideochsen

Rind 39, geboren am 15.12.2014 und geschlachtet am 25.4.2017. Im Frühjahr sind die Bauern immer sehr busy, da denkt man nicht immer an alles. Dieses Mal wurde das obligatorische Fotoshooting vor der Schlachtung vergessen. Können wir leider nicht mehr rückgängig machen... In jedem Fall war Rind 39 ein Ochse der seltenen Rasse Gelbvieh. Wie Rind 38 ist auch er auf dem Demeter-Betrieb Hof Apfeltraum groß geworden.

Weiterlesen →


Rind 38 - feinstes Ochsenfleisch aus Brandenburg

  Dieses Tier mit den lustigen schiefen Hörnern ist Rind 38. Geboren am 13. Dezember 2014, geschlachtet am 24. März 2017. Geboren und sein Leben verbracht hat es auf dem Demeter-Betrieb Hof Apfeltraum. Auf diesem Hof werden die seltenen Rassen Gelbvieh und Schwarzbuntes Niederungsrind gehalten. Weder gelb noch schwarzbunt - Rind 38 ist offensichtlich ein Mix :) Das Besondere an diesem Tier: seit langem gibt es mal wieder Ochsenfleisch bei Meine kleine Farm. Ochsen - kastrierte Bullen - wachsen langsamer und setzen mehr intramuskulöses Fett an. Das Ergebnis ist ein saftiges, herzhaftes und fein marmoriertes Fleisch. Genau das Richtige für...

Weiterlesen →


Rind 37 - Bio-Fleisch vom seltenen Pinzgauer Rind

Das ist Rind 37. Geboren am 9. März 2015, geschlachtet am 6. März 2017. Rind 37 war eine Färse (ein junges, weibliches Rind) der seltenen Rasse der Pinzgauer: gut zu erkennen am weißen Streifen auf Rücken und Bauch. Auf dem Demeter-Betrieb Wulkower Hof wurde dieses Tier liebevoll Gundi genannt. Wie alle Rinder auf diesem Betrieb hat auch Gundi ihre Hörner behalten dürfen. Rind 37 gibt nun leckerem Frischfleisch sein Gesicht, muh!  

Weiterlesen →


Rind 36

Das ist Rind 36. Geboren am 13.11.2014, geschlachtet am 6.2.2017. Wie Rind 35 eine Färse, also eine junge Kuh. Ein schönes Tier der Rasse Pinzgauer, das nun feinem Frischfleisch sein Gesicht gibt, muh! Rind 36 wurde auf dem Demeter-Betrieb Wulkower Hof übrigens "Engelchen" genannt.

Weiterlesen →


Rind 35 - feines Färsenfleisch, natürlich Bio und Freiland

Das ist Rind 35. Geboren am 24. Februar 2015, geschlachtet am 6. Februar 2017. ---> Zum Frischfleisch geht's hier! Rind 35 war eine Färse, so werden weibliche Rinder genannt, die noch nicht gekalbt haben. Warum aber musste diese Tier geschlachtet werden? Weibliche Rinder sind grundsätzlich für die Nachzucht da. Doch die Mutterkühe auf Hof Apfeltraum haben ein langes Leben. Das bedeutet, dass nicht so viele neue Rinder für die Nachzucht gebraucht werden - im Schnitt nur zwei pro Jahr. Im Alter von zwei Jahren sind Rinder deckfähig, können also erstmals zum Bullen gelassen werden. Aus der Färsengruppe werden die Tiere...

Weiterlesen →