Bratwurst mal anders - als Salat mit Austernpilzen und Senfmayonnaise

Ein Rezept von Meisterkoch Hendrik. Zum Abendessen serviert mit selbst gemachter Mayonnaise. Kümmelbrot dazu - ein Traum.
Für die Mayonnaise:
Am besten eignet sich dafür Dijonsenf und süßer Senf. Jeweils einen Esslöffel in eine Schale geben. Ein Eigelb dazu, mit einem Schneebesen vermengen. Nach und nach 30-50 ml Olivenöl dazu laufen lassen und zu einer homogenen Sauce verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Nun geht's an den warmen Salat:
Pfanne zum Braten einheizen. Zwei Bratwürste in Scheiben schneiden und direkt in die heiße Pfanne geben. Während des Bratens eine Handvoll Austernpilze zupfen. Wenn die Bratwurst schön braun ist, aus der Pfanne in eine Schale geben. Dann die gezupften Austernpilze in der gleichen heißen Pfanne braten. Während des Bratens zwei Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Die Frühlingszwiebel für circa 10 Sekunden mit zu den Austernpilzen geben. Das Ganze vermengen und in die Schale zu den Bratwürsten geben.
Nun ein paar Radieschen in Stifte schneiden. Schnittlauch und eventuell frischen Majoran grob schneiden. Die Kräuter zur Bratwurst und den Austernpilzen geben. Mit der Pfeffermühle etwas würzen. Nicht zu viel - der natürliche Bratwurstgeschmack soll ja erhalten bleiben.

Diesen Post teilen

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen