Wurst statt Ferkel: Sau Alma muss geschlachtet werden.

Mit unseren Famous-Five-Sauen wird es bei Bauer Schulz auf dem Acker nie langweilig. "Mit diesen fünf Sauen ist in so kurzer Zeit fast alles passiert, was man sich vorstellen kann", sagt Schulz und schüttelt ungläubig den Kopf. So ist das in der Natur und in der Landwirtschaft – vieles ist nicht planbar. Trauriger Höhepunkt: Wir müssen Sau Alma schlachten lassen.

Nachdem im Herbst die beiden Sauen Alma und Hermine umgerauscht hatten, also beim ersten Versuch nicht tragend wurden, durfte Eber Romeo noch einmal ran – dieses Mal mit Erfolg. So sah es zumindest aus.

Im März schließlich warfen die ersten drei Sauen ihre Ferkel. Bei Joane und Heidi lief alles planmäßig. Sabeth jedoch fraß ihre Ferkel direkt nach der Geburt auf. Schrecklich, kommt aber leider vor. Dafür hat sich Sabeth anschließend als vorbildliche Amme  bewährt, als sie sich um die Ferkel anderer Sauen kümmerte. Bauer Schulz ist ganz optimistisch, dass sie sich auch sehr gut um ihre nächsten eigenen Ferkel kümmern wird. Im April schließlich hat Hermine 13 schöne Ferkel zur Welt gebracht.

Doch nun zu Alma. Wie Hermine wies Alma die äußeren Anzeichen wie das Aufeutern (die Vergrößerung der Euters zur Milchbildung kurz vor dem Wurf) auf, lies den Termin aber verstreichen. Bauer Schulz hat die Tierärztin hinzugeholt, die eine Zyste diagnostiziert hat: Diese Sau wird auch keine Ferkel zur Welt bringen.

Laut Bernd Schulz kann es manchmal passieren, dass Tiere scheinbar tragend sind. "Durchläufer" nennt er solche Tiere, "die laufen einfach so durch, ohne dass man etwas merkt". In industriellen Betrieben mit häufigeren Kontrollen werden solche Sauen schneller aussortiert. Da von außen alles normal erschien, hat es bei Bernd, der seine Tiere täglich selbst füttert und in Augenschein nimmt, ein wenig länger gedauert, bis der Grund für den ausgebliebenen Wurf feststand.

Doch auch er sagt, dass diese Sau geschlachtet werden muss, da wegen der Zyste die Chancen für folgende Trächtigkeiten nicht gut stehen. Und so wird Sau Alma unser Schwein 261, das am 15. Mai 2017 bei Metzger Zimmermann geschlachtet wird und leckerer Wurst sein Gesicht geben wird. Oink.

 

 

 

 

 


Diesen Post teilen

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen