Blog

Doku: Warum Billigfleisch schwer im Magen liegt

Seit über sechs Jahren arbeiten wir bei meinekleinefarm.org dafür, dass Menschen weniger Fleisch, aber wenn, dann mit mehr Respekt essen. Vor kurzem hat uns eine Reportage mal wieder gezeigt, warum. Die NDR-Doku Artgerecht? Das Schweine-Experiment verdeutlicht in 45 Minuten anhand eines Experiments die Konsequenzen, die Billigfleisch mit sich bringt: Tierleid, Hofsterben, Gesundheitsprobleme, Umweltschäden, moralische Gewissensbisse … Aber eben auch, dass es anders geht – dank kleiner Höfe, Schlachtereien, Metzgern und mündigen VerbraucherInnen! Der Sender startet ein Experiment: 4 Hochleistungsschweine aus konventioneller Haltung werden auf einem autarken, kleinen Hof bei Hamburg "resozilaisiert". Die ersten Schritte im Freiland, ein Sommergewitter, ein Matschbad gegen Sonnenbrand......

Weiterlesen →


Auf einen Schweinetee bei Gut Hirschaue

  Vor gut 4 Jahren sind sich unser Chefschwein Dennis und Bauer Henrik Staar von Gut Hirschaue zum ersten Mal begegnet. Ein Teamausflug zum ökologisch nachhaltigen Familienbetrieb in Birkholz war also längst überfällig. Etwa 90 Kilometer von Berlin entfernt haben wir Henrik und seine wilden Tiere getroffen. Nach fast zwei Stunden auf dem windigen Acker bei Minusgraden hat Henrik bei einer Tasse Schweinetee und leckerer Bio-Blutwurst mit Sauerkraut ein wenig aus dem Nähkästchen erzählt. Schweinetee ist übrigens die Brühe, die beim Brühen der frischen Blutwurst entsteht - ein bisschen nachgewürzt und heiß und lecker serviert.     Hunger nach Wild Nach...

Weiterlesen →


Schweinepest: Die Wildschweine sind nicht das Problem.

Die Presse treibt die Afrikanische Schweinepest (ASP) durch alle Dörfer. Die Pest ist eine alte Bekannte: 1921 wurde sie in Kenia das erste Mal beschrieben. Seit den 1970ern tauchte ASP immer wieder in Europa auf. Seit 2007 breitet sich der Virus über das Kaukasusgebiet und Russland in unsere Richtung aus (tierseucheninfo.de). Hochansteckend und bei Wild- und Hausschweinen fast immer tödlich, sorgt sich so mancher Schweinehalter – denn es liegen mittlerweile nur noch 300 km zwischen den deutschen Schweinen und den infizierten Nachbarn aus dem Osten. Schweineleben und damit auch die Existenzgrundlage vieler Menschen sind bedroht. Es gibt aktuell weder Medikamente...

Weiterlesen →


Wurst statt Ferkel: Sau Alma muss geschlachtet werden.

Mit unseren Famous-Five-Sauen wird es bei Bauer Schulz auf dem Acker nie langweilig. "Mit diesen fünf Sauen ist in so kurzer Zeit fast alles passiert, was man sich vorstellen kann", sagt Schulz und schüttelt ungläubig den Kopf. So ist das in der Natur und in der Landwirtschaft – vieles ist nicht planbar. Trauriger Höhepunkt: Wir müssen Sau Alma schlachten lassen. Nachdem im Herbst die beiden Sauen Alma und Hermine umgerauscht hatten, also beim ersten Versuch nicht tragend wurden, durfte Eber Romeo noch einmal ran – dieses Mal mit Erfolg. So sah es zumindest aus. Im März schließlich warfen die ersten drei Sauen...

Weiterlesen →


Die Welt verstehen dank Wurst: Der neue Konzernatlas jetzt als Gratisbeilage!

Wir verbreiten wieder aktiv das neue BeWurstsein und legen jetzt gratis allen Bestellungen mit Frischfleisch oder mindestens sechs Gläsern (dann ist der Karton groß genug) den neuen Konzernatlas der Böll Stiftung bei! Denn der Atlas liefert aktuelle Daten und Fakten über die Agrar- und Lebensmittelindustrie. Die Zahlen machen deutlich, warum man die Welt verbessert, wenn man Wurst und Fleisch bei MeinekleineFarm.org kauft. Denn wir arbeiten mit kleinen Freilandbauern zusammen, mit familiären Metzgerbetrieben und verkaufen nur Fleisch aus artgerechter Haltung. Das schont die Umwelt, fördert dörfliche Strukturen und bewahrt die Tiere vor Qualen. Damit stellen wir uns dem globalen Trend des Gigantismus...

Weiterlesen →