Unfall

Schwein 6 verletzt – Schlachtung früher als geplant

24.02.2012 / 09:51 Uhr | Kommentare: Schwein 6 verletzt – Schlachtung früher als geplant

Schwein 6 ist neulich mal wieder ausgebüxt aus seinem Strohlager, "ja, die sind sehr umtriebig die Schweine", sagt Bauer Bernd Schulz. Gestern lief ihm Schwein 6 beim Füttern über den Weg – und sah am Nacken gar nicht gut aus.

Es hatte sich eine etwas derb aussehende Schnittverletzung zugezogen, "wahrscheinlich als es hinten bei einem der Futteranhänger rumgeschnüffelt hat", meint Bernd. Die Verletzung sieht schlimmer aus als sie ist und hat nicht geblutet, da der Schnitt  nur in die Fettschicht ging. Schwein 6 ist ziemlich unbeeindruckt rumgelaufen und hat ganz normal gefressen.

Damit sich die Wunde aber nicht entzündet, wird die Schlachtung von Schwein 6 vorgezogen – auch auf Empfehlung des Tierarztes. Das bedeutet: Alle Schweine rücken einen Schlachttermin nach hinten.

  • Schwein 4 wird nicht am 2. März, sondern am 9. März geschlachtet
  • Schwein 5 wird nicht am 9. März, sondern am 16. März geschlachtet.
  • Schwein 6 wird nicht am 16. März, sondern schon am 2. März geschlachtet.

Ich bitte alle Kunden um Entschuldigung. Unberechenbar, diese Schweine…

Schwein 6 und sein Schnitzer. Das Farbspray ist ein Desinfektionsmittel.