Schwein 203

Schwein Nr. 203 war ein Borg, der die Ferkelnummer 935(rot) auf dem Gut Hirschaue begam. Die Mutter war ein Märkisches Sattelschwein und der Vater war der
berüchtigte Wildschwein-Eber, mit passendem Namen 'Schweinsteiger'. Da dieses Schwein nur zwei Wurfgeschwister hat, konnte es sich in der Jugend prächtig entwickeln und sein Schlachtgewicht von 125 kg in einer für diese Kreuzungsstufe relativ kurzen Mastdauer von nur knapp zwei Jahren erreichen.

Wegen der geringen Wurfzahl wurde die Mutter (bei Hirschaue hatte sie die Nummer 79) kurz nach Absetzen der Ferkel am 9. Dezember 2013 der Schlachtung zugeführt. So hart kann sich selbst ein geringer wirtschaftlicher Ansatz in der Schweinehaltung auf das Leben einzelner Individuen auswirken.


Diesen Post teilen