Schwein 156

Gääähn, hier haben wir das seit langem wohl entspannteste Deutsche Sattelschwein, Nr. 156 lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen. Die Schlappohren kannes erfolgreich anheben, somit gibt es freie Sicht über den Acker.

Schwein 156 ist ein Bork, also ein kastriertes Männchen. Die weiblichen Tiere werden für die Nachzucht eingesetzt, wohingegen die Männchen in den knapp 2 Jahren, die sie auf dem Acker von Gut Hirschaue verbringen sich lediglich den Bauch vollschlagen sollen, bis sie ihr Schlachtgewicht erreichen. Das dauert hier so 'lange', weil sich die Tiere draußen viel mehr bewegen und dadurch auch Kalorien verbrennen, die Energie als nicht direkt in Körpermasse umwandeln. Finden wir gut! oink.


Diesen Post teilen