Schwein 155

Schwein 155 ist ebenfalls eine Zuchtsau von Hanno und lief dort unter der Nummer 802. Von den 49 Ferkeln, die sie bei ihm aufgezogen hat sind ca 20 der weiblichen Nachkommen ebenfalls wieder Zuchtsauen bei Hanno geworden, da sie sich gut für die Nachzucht geeignet haben.

Bei Zuchtsauen wird darauf geachtet, dass die weiblichen Tiere eine gute Mütterlichkeit vorweisen, also dass die Tiere sich gut um ihren Nachwuchs kümmern. Da gibt es auch bei Schweinen gute und schlechte Mütter. Das fängt bei der Vorsicht beim hinlegen an und endet bei der Anatomie des Gesäuges, also on die Mama genug Zitzen hat um alle hungrigen Mäuler satt zu kriegen, denn Ferkel sind da sehr eigen. Direkt nach der Geburt suchen sich die Ferkel eine Zitze aus und trinken nur aus dieser bis sie abgesetzt werden.


Diesen Post teilen