Schwein 150

Schwein 150 kann seine Vorfahren nicht leugnen. Die schwarzen Flecken deuten wohl eindeutig darauf hin, dass hier der Duroc-Eber von Bauer Schulz it im Spiel war.

Eine neugierige Pfundskerlin, der nie genug Essen auf der Futtermatte liegen kann. Die Matten benutzt Bauer Schulz übrigens um Futterverluste zu reduzieren. Denn dadurch, dass das Futter auf der Matte und nich auf der Erde verteilt wird, können die Schweine mehr futtern und vertreten es weniger im Boden.

Die Futtermatten sind übrigens recyclete Lieferbänder, cool oder?!


Diesen Post teilen