Schwein 42

Achtung: Dieses Schwein ist das dritte Gastschwein von Josef Ruisinger vom Peterbauernhof in Kunding (in Süddeutschland). Josef ist Hobby-Bauer und zieht seine Eichelmastschweine auf einem Acker groß. Er verschickt die Wurst auch von dort unten direkt. Da Schwein 42 schon geschlachtet wurde, fehlen nur noch die Aufkleber, die etwa ein, zwei Wochen "brauchen". Gegen Mitte Dezember wird die Wurst also verschickt.

Josef schreibt über sein Schwein: "Fred ist der Shootingstar unsere Rotte. Schon von Anfang hat er sich immer direkt vor den Kameras postiert, deswegen gibt’s so viele Bilder von Fred. Oft blickt er dabei direkt in die Cam, fast wie ein professionelles Modelschweinchen. Stand das Tor offen, war Fred der erste, der im noch unberührten Gras die Suche nach Engerlingen aufnahm. Es war unser neugierigstes Modelschweinchen, kam immer als Erster gerannt, und beschnupperte als Erster Besucher, und wehe, der hatte ´ne Cam dabei. Von einem Kameradreibein hat er mal die Gummikappen abgebissen und wollte die Dinger verspeisen, wir konnten ihm das Ding grade so noch abnehmen. Die Eicheln in seinem Speiseplan haben wir Fred nicht abgenommen, die haben ihn zu einem stattlichen Schwein gemacht (und ´ner  Menge leckerer Wurst).Zum Metzger schreibt Josef: "Die Metzgerei Joachim in Donaumünster ist selbst in unserer Ländlichen Region eine der wenigen Metzgereien, die noch selber schlachten und Ihre Tiere nur von wenigen ausgewählten regionalen Landwirten erhalten. In guter handwerklicher Tradition werden dort jede Woche acht Schweine geschlachtet. Wir sind froh, noch jemand gefunden zu haben, bei dem wir sicher sein können, dass wir nur unser Fleisch in der Wurst haben und wo die Tiere stressfrei die Reise in den Schweinehimmel antreten."Die Zutaten:
  • Leberkäse: Schweinefleisch, Trinkwasser, Salz, Gewürze, Ascorbinsäure, Zitronensäure, Phosphat.
  • Blutwurst: Speck, Trinkwasser, Gewürze, Zwiebeln, Brühe, Blut.
  • Leberwurst: Schweinefleisch, Trinkwasser, Salz, Gewürze

Diesen Post teilen