Schwein 9

Schwein 9 sollte eigentlich ein Zuchteber werden. "Der sah als Ferkel da unten richtig gut aus", erinnert sich Bauer Schulz. Nach dem Absetzen (wenn die Ferkel von der Sau getrennt werden, 40 Tage nach der Geburt) entwickelte sich das Schwein dann aber doch nicht wie erwartet...

Folglich wurde Schwein 9 – unter Narkose und mit Schmerzmitteln – kastriert und als Mastschwein groß gezogen.

Seine Wurst wird ab dem 23. April verschickt. Folgendes Video zeigt, dass Schwein 9 recht keck war.

[youtube http://youtu.be/KKRZ1p0jqaE]Hier auch die Zutaten der einzelnen Wurstsorten (sonst wird es oben direkt neben den Produkten textlich eng). Das Schwein wird bei Zimmermann in Görzke geschlachtet und dort direkt zu Wurst verarbeitet. (Glutamat wird seit Schwein 4 nicht mehr verwendet)
  • Knoblauchmett: Schweinefleisch, Speck, Nitritpökelsalz (Konservierungsstoff), Gewürze, Ascorbinsäure, Rauch.
  • Leberwurst: Schweinefleisch, Schweineleber, Speck, Zwiebeln, Kochsalz, Gewürze.
  • Mett im Glas: Schweinefleisch, Speck, Kochsalz, Zwiebeln, Gewürze.
  • Rotwurst: Schweinefleisch, Speck, Schweineblut, Schweineherzen, Zwiebeln, Schwarten, Kochsalz, Gewürze.
  • Schinken: Schweinefleisch, Nitritpökelsalz (Konservierungsmittel), Gewürze, Natriumascorbat, Rauch, Dextrose.
  • Schlackwurst: Schweinefleisch, Speck, Nitritpökelsalz (Konservierungsmittel), Gewürze, Ascorbinsäure, Rauch.
  • Sülze: Schweinekopffleisch, Brühe, Gelatine, Zwiebeln, Nitritpökelsalz (Konservierungsmittel), Gewürze.

Diesen Post teilen