Schwein 7

Schwein 7 stammt aus einer Truppe von Bauer Schulz´ Schweinen, die er in Leipzig bei einem Bio-Mäster hat überwintern lassen, in einem Stall mit Auslauf. Nun sind fünf Schweine aus dieser Truppe zurück bei Bernd. Am 29. Februar angekommen, stehen sie die ersten Tage noch im Gatter. Bernd wird ihnen aber in den nächsten Tagen ein eigenes Freilandareal zuweisen. Zu den noch etwas jüngeren Schweinen auf dem Acker gegenüber kann man sie nicht einfach lassen, "das gibt Mord und Totschlag", sagt Bernd, weil die nicht zusammen aufgewachsen sind. Heute, 3. März, haben wir Schwein 7 mit einer 7 markiert und rüber zu den anderen ins große Areal gebracht. Geschlachtet wird Schwein 7 am 23. März, die Wurst wird dann etwa 10 Tage später versandt.

Hier auch die Zutaten der einzelnen Wurstsorten (sonst wird es oben direkt neben den Produkten textlich eng). Das Schwein wird im 28 Kilometer entfernten Görzke bei Metzgerei Zimmermann geschlachtet und dort direkt zu Wurst verarbeitet. (Glutamat wird seit Schwein 4 nicht mehr verwendet)
  • Knoblauchmett: Schweinefleisch, Speck, Nitritpökelsalz (Konservierungsstoff), Gewürze, Ascorbinsäure, Glutamat, Rauch.
  • Leberwurst: Schweinefleisch, Schweineleber, Speck, Zwiebeln, Kochsalz, Gewürze.
  • Mett im Glas: Schweinefleisch, Speck, Kochsalz, Zwiebeln, Gewürze.
  • Rotwurst: Schweinefleisch, Speck, Schweineblut, Schweineherzen, Zwiebeln, Schwarten, Kochsalz, Gewürze.
  • Schinken: Schweinefleisch, Nitritpökelsalz (Konservierungsmittel), Gewürze, Natriumascorbat, Rauch, Dextrose.
  • Schlackwurst: Schweinefleisch, Speck, Nitritpökelsalz (Konservierungsmittel), Gewürze, Ascorbinsäure, Glutamat, Rauch.
  • Sülze: Schweinekopffleisch, Brühe, Gelatine, Zwiebeln, Nitritpökelsalz (Konservierungsmittel), Gewürze.

Diesen Post teilen