„Papa, woher kommt das Fleisch?" Der kostenlose Jugendfleischatlas klärt auf

Wie werden eigentlich Schweine geschlachtet? Und wie viel vom Schwein wird nicht gegessen (Oder: Warum MeinekleineFarm.org immer sagt: Esst mehr Sülze und Blutwurst ;))

 

Der toll illustrierte Fleischatlas für Kinder und Jugendliche der Heinrich-Böll Stiftung "Iss was?! - Tiere, Fleisch und Ich" erklärt auf 64 Seiten das System der industriellen Fleischproduktion – so einfach und auf den Punkt gebracht, dass auch jeder Erwachsene sich ein Exemplar zulegen sollte. Oder weißt Du schon, welche Tiere am häufigsten gegessen werden, was ein Bruderküken ist oder wie die Sau am liebsten lebt? Hier kannst Du das Heft kostenlos downloaden oder bestellen. 

Darin unternehmen die Autoren auch philosophische Ausflüge zum Mensch-Tier-Verhältnis und fragen: "Warum liebe ich Hunde, esse aber Kühe und Schweine?"

Im Buch wird erklärt: "Unser Blick auf Tiere steckt voller Widersprüche. Kaum jemand von uns wäre in der Lage, ein Tier zu töten, denn wir haben gelernt, uns in Tiere hineinzudenken und mit ihnen zu fühlen. Gleichzeitig nehmen wir es schweigsam hin, dass Millionen von Tieren an jedem Tag für unser Essen getötet und zerlegt werden."

Iss was?!, Tiere, Fleisch und Ich

Es geht den Autoren – wie uns von MeinekleineFarm.org – darum, dass Fleisch wieder wertgeschätzt wird. Dass man sich bewusst macht, wo Wurst und Fleisch herkommen, was dahinter steckt, und folglich lieber etwas weniger davon isst, aber wenn, dann aus respektvoller Produktion. Also: Bestell Dir dieses tolle Buch!

Alina Kruschinski, MkF-Praktikantin 

 

 

 

 


Diesen Post teilen

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen