Schwein 2 gewählt, Schwein 3 wird Nachfolger

124 Menschen haben das Superschwein gesucht, nun schließt das Wahllokal. Interessantes Ergebnis: Mit nur knappem Vorsprung hat "Das Gefleckte" die meisten Stimmen bekommen (35) vor "MeinekleineFarm soll entscheiden" (32 Stimmen). Das bedeutet, dass immerhin ein Viertel der Wähler nicht mit dem Mauszeiger auf das Schwein klicken wollten, dass sie eventuell bald essen werden. <!-- more --> Ist ja auch eine merkwürdige Entscheidung, die da zu treffen war. Aber ich wette, sie hat jeden Teilnehmer zumindest einige Augenblicke über Fleisch nachdenken lassen. Darum ging es bei der Wahl, nicht darum, welches Schwein nun Schwein 2 wird. Wenn jetzt ein Schwein nach dem anderen über die Klinge springen muss, fragt man sich, wie das mit "Weniger Fleisch – Mehr Respekt!" einhergehen soll. Nun, je mehr Menschen zu Agenten von Meat on a Mission werden, Fleisch mit Gesicht essen und im Zuge dessen auf anonymes Massenfleisch verzichten, desto besser. Desto negativer die Gesamtfleischbilanz.


Diesen Post teilen

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen